Martin Gut /// Grund zur Annahme
Martin Gut /// Grund zur Annahme
Martin Gut /// Grund zur Annahme
Martin Gut /// Grund zur Annahme
Martin Gut /// Grund zur Annahme
Martin Gut /// Grund zur Annahme
Martin Gut /// Grund zur Annahme
Martin Gut /// Grund zur Annahme
Martin Gut /// Grund zur Annahme
Martin Gut /// Grund zur Annahme

Grund Zur Annahme
Martin Gut, 12. Dezember 2015
bis 31. Januar 2016

Auf subtile Weise stellt Martin Gut (Luzern) mit seinen Arbeiten Fragen zu aktuellen gesellschaftlichen Themen. Mit, Humor und Selbstironie entzieht er sich einer
moralischen Position und überlässt das Urteil dem Adressaten. Seine Gedenkstätte unerfüllter Versprechen, die der Betrachter selbst erweitern kann, ist ein Ort der
Andacht und des Spotts zugleich. Guts spezielle Art über Dinge nachzudenken öffnet den Blick für eine Poesie des Alltags und für eine unkonventionelle Logik. Beispielsweise setzt er einem übersättigten Markt seine Kunstsammelstelle entgegen. Einsendungen unerfüllter Versprechen nehmen wir gerne
entgegen unter „Grund zur Annahme“ (an mail@griesbadgalerie.de).

weitere Orte:
Galerie TAT auf der Insel 7, Neu-Ulm: Gedenkstätte unerfüllter Versprechen
Leider musste die Galerie TAT zum 31.12.2015 geräumt werden. Die Gedenkstätte unerfüllter Versprechen ist ab 4. Januar 2016 im Edwin Scharff Museum Neu-Ulm zu sehen. Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung! Martin Gut hat dafür die etwas größere und komplexere Originalversion der Gedenkstätte aus Luzern geholt.

Termine:
Sa, 12. Dezember, 18 Uhr: Eröffnung
So. 20. Deszember, 14 bis 18 Uhr: Kino / Gastspiel Cineasta: Kurzfilmtag, Eintritt 5 Euro

Martin Gut /// Grund zur Annahme

 
 
Back to top