KulturSalon im Herbst 2014
KulturSalon im Herbst 2014
KulturSalon im Herbst 2014
KulturSalon im Herbst 2014
KulturSalon im Herbst 2014

17. Oktober 2014: E M U : Zwitscherwerk und Blaue Musik

Am 17. Oktober 2014 hatten wir das Ensemble E M U bei uns zu Gast. 1985 gegründet von Dieter Trüstedt, ist das heute mit rund 10 Künstlern besetzte Ensemble eine gefragte Gruppe im Feld der experimentellen elektronischen Musik. Mit zahlreichen Auftritten in ganz Deutschland, England, Schweiz und Österreich festigte die Gruppe ihren Ruf als feinsinnige und unerschrockene Grenzgänger. Mit Vertonungen von Farben sowie Klangwelten zum Werk verschiedener Künstler trat die E M U in letzter Zeit verstärkt in Erscheinung.
In der Griesbadgalerie vertonten sie die skulpturalen Positionen von Marinus Wirtl.
Drei eigens für die Ausstellung ZWITSCHERWERK komponierte Settings, dazu eine faszinierende polyrhythmische „Spielwerk“-Serie von Dieter Trüstedt versetzten rund 30 Zuschauer in andere Wahrnehmungsräume.

25. Oktober 2014, 18 Uhr: MAGIER DER MASCHINENPOESIE

Tommi Brem und Florian L. Arnold lesen und sprechen über die Literatur, die im 20. Jahrhundert das Thema Mensch-Maschine behandelte. Eine kurzweilige Lesung aus Romanen und Erzählungen zum Thema Cybermenschen, Maschinengötter und Technikkult. Mit dabei sind Evergreens wie Arthur C. Clarke und Stanislaw Lem und Jules Renard, aber auch Ror Wolf und Karel Capek bekommen ihre Auftritte. Der „amerikanische Kafka“, wie Philip K. Dick gerne genannt wurde, ist einer der am meisten unterschätzten Autoren der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts – von Namen wie Thomas Pynchon mal ganz abgesehen, aus dessen Werk wir ebenfalls Auszüge präsentieren.

Neugierig geworden? Es beginnt um 18 Uhr – der Eintritt ist frei.
Facebook-Link

 

09. November 2014, 17 Uhr: KulturSalon mit Marinus Wirtl

Ein letzter Rundgang zusammen mit dem Künstler Marinus Wirtl. Was ist ein „Zwitscherwerk“, wie klingt der „Maschinenraum“ und wie viele Verkehrsschilder meuchelte der Künstler, um daraus seine feine Edition „Signs“ zu kreieren? Um 17 Uhr erfahren Sie es. Eintritt natürlich frei.

KulturSalon im Herbst 2014

 
 
Back to top