José Antonio Orts /// 2 Orte
José Antonio Orts /// 2 Orte
José Antonio Orts /// 2 Orte
José Antonio Orts /// 2 Orte

Zwei Orte
José Antonio Orts, Stiege Ulm und Griesbadgalerie
4. / 5. September bis 11. Oktober* 2015

Die Installationen von José Antonio Orts sind ein Grenzgang zwischen bildender Kunst und Musik. Dabei machen sie den Betrachter direkt zum Produzenten. Sensoren reagieren auf Bewegung und übersetzen diese in Ton- und Lichtsignale. Mit dem Projekt Zwei Orte behandelt José Antonio Orts nicht nur die Wechselwirkung zwischen Werk und Betrachter, er beschäftigt sich auch mit dem Raum. Orts entwirft spezifische Arbeiten für den Treppenabgang in der Stadtmauer (Stiege) und das Kreuzgewölbe in der Griesbadgalerie.

zur Person:
José Antoino Orts entwickelte seine Arbeit ausgehend von der Musik. Er studierte Komposition am Konservatorium in Valencia (1974 – 1985) und an der École Normale de Musique in Paris (1986-1988). Außerdem studierte er elektroakustische Musik und arbeitete im CeMAMu (Centre des Mathématiques et Automatiques Musicales) in Paris und in der Groupe de Recherches Musicales von Radio France. Für seine Arbeit wurde er mehrfach mit Stipendien bedacht und erhielt zahlreiche Preise, darunter den Rom-Preis des spanischen Außenministeriums für den Aufenthalt an der Spanischen Akademie für Schöne Künste in Rom (1990), das Endesa-Stipendium für Bildende Kunst (2002), den Preis für elektronische Kunst der ARCO-Stiftung (1998), den Biennale-Skulpturpreis Riofisa (2004) und den Deutschen Klangkunst-Preis (2004). In der Lehre war er in den Fächern Komposition und musikalische Formenlehre and den Konservatorien in Zaragoza, Badajoz und Valencia tätig.

Termine:
Fr. 4. September, 19 Uhr: Eröffnung in der Stiege Ulm
Sa. 5. September, 18 Uhr: Eröffnung in der Griesbadgalerie

* Ausstellungsdauer in der Stiege bis zum Saisonende

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Ulm und der Karin Abt-Straubinger Stiftung

Logo Stiftung

José Antonio Orts /// 2 Orte

 
 
Back to top