Literaturwoche: CHAOSLESEN SPEZIAL – Die Donau. Mit dem “Gästebuch” Walter Baco (Wien). Sonntag, 6. Juli, 20 Uhr im Theater Neu-Ulm

Das “Chaos-Lesen” ist eine 2013 im “Griesbad” von Heinz Koch und Florian L. Arnold erdachte eigenwillige Variante des Poetry-Slam: Mit Dichter, aber ohne Wettstreit.
Ein die Lachmuskeln strapazierendes, aber auch den Verstand anregendes Format mit etlichen unkonventionellen Spiel-Ideen.
Am 6. Juli gibt es zum einjährigen Bestehen dieser Kooperation der Griesbadgalerie mit dem Theater Neu-Ulm eine Sonderausgabe zum Thema „Donau“.

Es gibt auf der Bühne acht verschiedene Bücher-”Schränke” oder Bücher-”Kisten” (oder “Regale” oder “Ecken”), jeweils bestückt mit Lesestoff aus einer bestimmten Literaturgattung:

“Schmuddelecke” (Sex & Crime),
“Giftschrank”,
“Humor-Kiste”,
“Gästebuch”,
“Unterste Schublade”,
“Heimspiel”,
“Flohmarkt”,
“Märchen”.

Das Publikum bestimmt willkürlich, aus welchen sechs dieser acht Sparten und aus welchem Buch der jeweiligen Sparte gelesen wird. Es bestimmt dann noch die Seite, die gelesen werden muss. (Beispiel: “Drittes Buch von links, Seite 102!”) Die Chaosleser Heinz Koch (Theatermacher und Autor) und Florian L. Arnold (Autor, Zeichner, GriesbadGalerist) geben an: “Wir werden spontan das, was ausgewählt wurde, ob Gedicht oder was aus der ‘Unterste Schublade’, so darbieten, dass es ein Vergnügen ist.”

Unser besonderer Gast an diesem Abend: Walter Baco, der uns als Gästebuch Rede und Antwort steht und vielleicht ein bißchen in seiner Kunstsprache “Bribier” sprechen wird.

Ort: Theater Neu-Ulm, 6. 7. 2014, 20 Uhr. Eintritte: 19/16 €

LINK: Bericht
LINK: Blog des Donau-Büros über unser „Chaoslesen Spezial“ im Rahmen der Literaturwoche Ulm 2014

Comments are closed.