Ein Verlagsabend: der Verlag Antje Kunstmann stellt sich vor mit Uli Deurer, Augsburg

Der Verlag Antje Kunstmann aus München – einst 1976 gegründet – steht für anspruchsvolle Bücher, für wertvoll Illustriertes und Geschriebenes, für Hörbücher und Essays. Inzwischen gehört der Verlag – wie es in der ZEIT vor Jahren stand – zu den „Großen unter den Kleinen, Unabhängigen“.
Jedes Jahr erscheinen etwa 40 Titel.

Witz, Ironie, der spielerische, souveräne Umgang mit Sprache und der kritische Blick auf die Zumutungen der Welt zeichnet auch die Autoren F.W. Bernstein, Chlodwig Poth, Eckhard Henscheid, Greser&Lenz, Fritz Eckenga, Wiglaf Droste, Funny van Dannen, Hauck&Bauer aus.
Die Verlegerin hat gemeinsam mit WP Fahrenberg eine Bibliothek „Die Meister der komischen Kunst“ ins Leben gerufen.
Diese Reihe wird von Jahr zu Jahr um 3 neue Meister ergänzt.
Gedichte, Karikaturen, Kurzgeschichten – die komische Kunst gehört fest ins Programm.

Von all dem wird Uli Deurer (Vertriebsleiter im Verlag Antje Kunstmann und selbstständiger Vertriebsdienstleister in Augsburg) im Rahmen unserer Literaturwoche in der Kulturbuchhandlung Jastram am Judenhof berichten. Es geht es ums Büchermachen, um die Liebe zum Wort in jeder Form und – um Bilder. Denn Kunstmann wird bei Jastram für die Dauer der LITERATURWOCHE Auszüge aus den schönsten illustrierten Büchern von 3 Künstlern zeigen – die man auch käuflich erwerben kann.

(weiterlesen)