Café Beirut /// Ausstellungsprojekt

Café Beirut Ausstellungsprojekt
25.05. – 30.08.2016

Unter dem Titel Café Beirut legt die Griesbadgalerie in Ulm für 3 Monate den Fokus auf zeitgenössische Kunst aus dem Nahen Osten. Von der Mittelmeerküste bis zum Iran sind aktuelle Positionen teils von jungen Künstlern teils mit internationalem Renommee vertreten. Neben 4 Ausstellungen finden Aktionen im öffentlichen Raum und Veranstaltungen wie Lesungen, Vorträge oder Filmvorführungen statt. Das Café Beirut ist von 25. Mai bis 30 August in einem leeren Ladenlokal (Gideon-Bacher-Straße3, Ulm) installiert. Damit bekommt das Thema eine eigenen Ort. Dieser funktioniert als Ausstellungsraum, Treffpunkt und Zentrale des Projekts.

Das Café Beirut eröffnet am Mi. 25. Mai um 19 Uhr mit einer Ausstellung der Gruppe le Collectif Gémeaux aus Beirut. Le Collectif Gemeaux  besteht aus der Comic-Autorin Michèle Standjofski, der Psychologin Laura-Joy Boulos und der Fotografin Myriam Boulos. Die drei Frauen im Alter zwischen 55 und 23 stammen aus Beirut. Zusammen haben sie mit Disorder(s) in Beirut ein interdisziplinäres Projekt erarbeitet, das sich auf sehr spezielle Weise dem Leben auf den Straßen der Stadt annähert. So entstehen Szenen

aus dem Alltag – fotografisch festgehalten zeichnerisch überarbeitet und psychologisch kommentiert.

Daten:

Café Beirut (Projekt der Griesbadgalerie), Gideon-Bacher-Straße 3 89073 Ulm, 25. Mai – 30. August 2016
Eröffnung:
 Le Collectif Gémeaux – Disorder(s) in Beirut, 25. Mai um 19 Uhr
Ausstellung: 
25.Mai – 19. Juni /// Öffnungszeiten: Do-Fr 18 – 22 Uhr, Sa-So 14 – 22 Uhr.

Programm (dt/en)

Comments are closed.